• Weitere Schwerpunkte

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst zwei Bereiche: Das Individualarbeitsrecht und das kollektive Arbeitsrecht. Ersteres regelt die Rechtsbeziehung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitsgebern, zweiteres die Rechtsbeziehung zwischen den Koalitionen und Vertretungsorganen dieser beiden Parteien. 

Haben Sie Fragen in Bezug auf die Pflichten des Arbeitnehmers bzw. des Arbeitsgebers oder in Bezug auf das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien (z.B. Kündigungsschutz, Urlaubsansprüche, Lohnzahlungen)? Möchten Sie mehr erfahren über betriebliche Altersvorsorge, über Arbeits-/ Gesundheitsschutz, über den Betriebsrat o.Ä.? Wir stehen Ihnen in solchen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten stets zur Verfügung.  

Die Familienmediation ist ein freiwilliges Gespräch der Konfliktparteien mit einem hinzugezogenen Dritten, einer unbeteiligten Person. Das Gespräch soll die aufgekommenen Streitsituationen außergerichtlich regeln und gewissenhaft Konflikte vorbeugen, die aufkommen könnten. Ziel ist es des Weiteren, die Kommunikation und die Beziehung der Parteien zu stärken, sowie die gemeinsame Entwicklung zu fördern.

Rechtliche Gesellschaften sind Personenvereinigungen, die sich zur Erreichung eines Zieles und für einen bestimmten Zweck zusammengeschlossen haben. Das Gesellschaftsrecht selber umfasst somit alle rechtlichen Vorschriften betreffend dieser, sei es zusammenhängend mit einer Unternehmensgründung oder Ähnlichem. Zu den Personenvereinigungen, die unter dieses Rechtsgebiet fallen gehören u.a.: Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), Partnerschaftsgesellschaft (PartG), offene Handelsgesellschaft (OHG), Kommanditgesellschaft (KG), stille Gesellschaft, Aktiengesellschaft (AG), Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), eingetragene Genossenschaft, Reederei, des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG), Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV), Societas Europaea (SE), Societas Cooperativa Europaea (SCE); in begrenztem Umfang auch die Regelungen über den Verein. Die JUDr. Raeder & Kollegen Rechtsanwaltskanzlei steht Ihnen bei Fragen rund um die Gründung eines Unternehmens, beispielsweise beziehend auf Haftungsfragen oder auf Verfassung eines Gesellschaftsvertrags mit Rat und Tat zur Seite.

Das Handelsrecht beschäftigt sich mit dem sogenannten Sonderprivatrecht der Kaufleute. Zentrale Gegenstände dieses Rechtsgebietes sind u.a. das Kaufmannsrecht (wer ist wann Kaufmann), das Registerrecht, das Firmenrecht sowie das Unternehmensrecht (Name des Kaufmannes im Geschäftsverkehr, Rechtsnachfolge einer Firma uvm.), Vertriebsrecht, internationale Handelsgeschäfte etc.. Meist wird das Handelsrecht vom Gesellschaftsrecht ergänzt. Benötigen Sie Unterstützung in diesem Rechtsgebiet, sind wir gerne für Sie da.

Das Stiftungsrecht umfasst die rechtlichen Grundlagen einer Stiftung, die in Art. 80 ff. BGB geregelt sind. Dazu gehören Vorgaben des Stiftungsrechts in Bezug auf Name, Sitz, Zweck, Vermögen, Bildung des Vorstandes etc. sowie Regelungen zur Aufhebung oder Zweckänderung einer Stiftung. Doch Stiftungsrecht ist Sache der Länder, somit gibt es 16 verschiedene Regelungen - eines pro Bundesland -, die ebenfalls für eine Stiftung von Bedeutung sein könnten. Um den Überblick zu behalten, ist es notwendig, einen Spezialisten heranzuziehen, um keine Schranken oder Regelungen zu übersehen. Wir geben Ihnen einen fachkundigen Einblick in die Welt der Stiftungen und können mit Ihnen einen für Sie passenden Weg finden eine Stiftung zu gründen, sie zu leiten oder mit einer zu arbeiten.

Das Strafrecht ist ein Rechtsgebiet, dass Vergehen und Verbrechen sanktioniert, um diese bestmöglich in Zukunft vermeiden zu können. Das Ziel ist es, Rechtsgüter zu schützen, die durch menschliches Verhalten beeinträchtigt werden können. Zum einen stehen wir Ihnen mit unserem Wissen und unserer Erfahrung im Bereich des Strafrechts als Strafverteidiger zur Verfügung, wenn Ihnen beispielsweise der Straftatbestand der Körperverletzung oder des Betrug, der Untreue, des Diebstahls etc. vorgeworfen wird.  Zum anderen stehen wir genauso jeder Person zur Verfügung, die von solchen Delikten betroffen ist und gegen diese vorgehen möchte. Jede Situation ist lösbar!

Auffahrunfall, Bußgeldangelegenheiten, Fahrverbot, Versicherungen, KfZ-Kauf etc.. All das sind Regelungen, die das Verkehrsrecht betreffen. Doch zu Unrecht wird behauptet, dieses Rechtsgebiet kann nebenbei von Anwälten abgehandelt werden. Es bedarf einer genauen Betrachtung jedes einzelnen Sachverhalts, denn durch die vielfältigen und gesetzesübergreifenden Regelungen und die europarechtlichen Vorgaben kommt es immer wieder zu Gesetzesänderungen und neuen Rechtsprechungen. Kein anderes Rechtsgebiet hat in der Praxis eine so große Bedeutung wie das Verkehrsrecht. Doch keine Sorge – durch unsere Anwälte, die u.A. die Ausbildung eines Fachanwaltslehrgangs für Verkehrsrecht genießen durften, können wir Sie bei Ihren persönlichen Anliegen unterstützen.